Vzbv Musterfeststellungsklage anmelden

Die Europäische Kommission beschließt, Deutschland und andere Länder zu verklagen, weil sie nicht gegen übermäßige Luftverschmutzung in Innenstädten vorgehen. Die neue Umweltministerin Svenja Schulze sagt, die deutschen Autobauer hätten genug Geld, um die Nachrüstung von manipulierten Autos zu bezahlen. Die Kosten werden je nach Modell auf 1.000 bis 3.000 Euro pro Auto geschätzt. “Klar ist, dass die Hersteller für die Nachrüstung zahlen müssen, da sie dieses Problem verursacht haben”, sagt der Sozialdemokrat. Volkswagen hat sich mit 200.000 der 260.000 Kläger, die an einer Sammelklage des Verbraucherkonzerns VZBV wegen der Manipulation von Diesel-Abgastests durch den Autobauer beteiligt sind, einigt. Volkswagen wird insgesamt 620 Millionen Euro auszahlen. Sie hatte 830 Mio. EUR zur Deckung der Kosten für Vergleiche mit allen Teilnehmern der VZBV-Klassenklage bereitgestellt. Verbraucherzentrale Bundesverband – vzbvVollmitgliedRudi-Dutschke-Straße 17DE – 10969 Berlin Mehr als 26.000 deutsche VW-Kunden haben bisher ihre eigene Vorgehensweise eingeschlagen, die meisten Fälle endeten in einer Einigung. Es gibt jedoch Anzeichen dafür, dass deutsche Gerichte die Forderungen der Kunden auf volle Entschädigung zunehmend unterstützen. Tatsächlich erlaubt das neue Gesetz die Anhörung vor Gericht, die sonst aus finanziellen Gründen Angst gehabt hätten.

Dennoch raten einige Anwälte VW-Dieselbesitzern, sich von der Klage zurückzuziehen und einzelhaft gegen den Autobauer vorzugehen. Die Umweltorganisation DUH will ihre Klage wegen Luftverschmutzung durch Dieselautos auf mehrere weitere deutsche Städte ausweiten. Er forderte 42 weitere Städte auf, sich auf Fahrverbote für Dieselautos vorzubereiten, die in Kraft treten könnten, nachdem ein Stuttgarter Gericht entschieden hatte, dass solche von der DUH geforderten Verbote rechtlich gerechtfertigt seien, wenn Dieselautos nicht zur Reduzierung der NOx-Emissionen bis 2018 nachgerüstet würden. Volkswagen beschleunigt die Einführung emissionsfreier Autos mit fast 70 neuen Elektromodellen bis 2028. Das Unternehmen sagt, dass die prognostizierte Anzahl von Fahrzeugen, die in den nächsten zehn Jahren auf den elektrischen Plattformen des Konzerns gebaut werden sollen, von 15 Millionen auf 22 Millionen steigen wird, und bekräftigte sein Ziel, bis 2050 vollständig CO2-neutral zu werden. Der europäische Verband der grünen Mobilitäts-NGOs Transport & Enivornment (T&E) nannte die VW-Ankündigung “einen Spielverderb für die Automobilindustrie”. Doch während die Autobauer auf der IAA viel über ihre Zukunftspläne für E-Mobilität reden, dominieren große Diesel-SUVs neue Modelle, die bald in den Showrooms erhältlich sind.

Comments are closed.