Wandern in Hüttenberg

“Geh ein bisschen raus!” rief meine besorgte Mutter die mich immer nur vor dem Computer sitzend erblickt. Ich war ihr dann dankbar dafür, denn ich habe eine spontane Wanderung von Hüttenberg nach, ich glaub Stofen, gemacht. Ganz schön steil, aber herrlich.

Mit dem Rad gings bis zum Reiftanzplatz, von dort zu Fuß wohin es mich trieb, meistens grad den Berg hinauf, egal wie unwegsam. Das find ich am spannendsten weil ma sich mal wieder richtig konzentrieren muss.

Anstrengend war es eigentlich nicht sehr, denn ich tat genau das was ich wollte, und das kann noch so anstrengend sein, es wird genug Energie da sein. Geplant war eine Stunde in der Sonne verbringen, heraus kam ein Gipfelsturm.

Leave a Comment


NOTE - You can use these HTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>